Vita

 

Prof. Dr. Marianne Gronemeyer,  geb. 1941 in Hamburg.

 

 

  • Studium der Erziehungswissenschaften an der Universität Hamburg und Studium der Musik an der Musikhochschule Hamburg. Von 1964 bis 1971 Lehrerin an einer Hamburger Haupt- und Realschule.
     
  • Studium der Sozialwissenschaften an den Universitäten Hamburg, Mainz und Bochum. 
     
  • Dissertation: "Motivation und politisches Handeln" (Hoffmann und Campe 1976). 
     
  • 1971 bis 1977 Friedensforschung an der Universität Bochum. Projekttitel "Gesellschaftliche Bedingungen des Friedens". 
     
  • Habilitationsschrift: "Die Macht der Bedürfnisse" (Rowohlt 1988). 
     
  • 1984 Gastprofessur am Institut für Höhere Studien, Wien.
     
  • 1987 bis 2006 Professorin für Erziehungs- und Sozialwissenschaften an der Fachhochschule Wiesbaden.
     
  • 1990 Forschungsaufenthalt am Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen/ Kulturwissenschaftliches Institut.
     
  • Ende der achtziger bis Anfang der neunziger Jahre Vorstandsmitglied im Komitee für Grundrechte und Demokratie. 1992 bis 1999 Aufsichtsratsmitglied bei Greenpeace e.V. Deutschland.
     
  • Seit 2006 wissenschaftliche Publizistin, zahlreiche Vorträge.
     
  • November 2011 Salzburger Landespreis für Zukunftsforschung.
     
  • November 2014 Preis der Dr. Margrit Egnér-Stiftung für anthropologische Psychologie und Nachbarwissenschaften, Zürich

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marianne Gronemeyer